IM_Tetra_Ausschnitt_1
Digitalfunk TETRA BOS

BOS-Digitalfunk am TETRA-Draht

Ressourcensparende Lösungen für stationäre Digitalfunk-Nutzer

Mit mehr als 4.000 Basisstationen wird das neue TETRA-Funknetz in Deutschland verfügbar – als flächendeckende moderne Weiterentwicklung des Behördenfunks. Die Konzentrator-Lösungen von T-Systems ermöglichen eine optimale Ressourcen-Nutzung des BOS-Digitalfunks und flexible Anschaltmöglichkeiten von Leitstellen und Sprechstellen – inkl. zertifizierter Verschlüsselung.
Kontakt
Gerd Kussmann

Vertrieb und Beratung

Flexible TETRA-Anbindung für alle Leitstellen und Endgeräte

BOS-Digitalfunk am Tetra Draht
Endgerät-Beispiel Tetra BOS
Endgerät-Beispiel Tetra BOS
Mit BOS-Digitalfunk hält ein hochmodernes Sicherheitsnetz deutschlandweit Einzug. Doch in der Leitstelle ist Anbindung nicht gleich Anbindung, Planer sind gefordert, eine effiziente Lösung zu finden. Damit in der Praxis auch immer genügend Ressourcen verfügbar sind, egal wie viele Mitarbeiter Ihrer Leitstelle, Wache oder anderen Dienststellen gleichzeitig über das digitale Netz kommunizieren.
T-Systems hat über viele Jahre hinweg sehr viel Erfahrung rund um den BOS-Digitalfunk aufgebaut, als Berater für Systeme und ITIL-Prozesse, Lieferant und Integrator des Konzentrators wie auch als Betreiber. Diese Expertise ist in die zertifizierte Konzentratorlösung eingeflossen.
Nachteil einer FRT-Lösung ist, dass den mobilen Einsatzkräften gerade in Großlagen wichtige Funkressourcen entzogen werden. Der drahtgebundene Konzentrator von T-Systems löst das Funkressourcenproblem, z.B. in Großlagen. Die eingesetzten Hard- und Softphones sind dieselben wie bei der FRT-Lösung.

500.000 Nutzer und Ihre Organisation mittendrin

Beim integrierten Einsatz für mehrere Leitstellen, Wachen und andere Dienststellen gleichzeitig, bietet der Konzentrator von T-Systems herausragende Vorteile im Vergleich zu allen anderen Lösungen. Der Konzentrator agiert als intelligentes Vermittlungssystem und stellt den Nutzern die knappen Ressourcen des Digitalfunks unter Beachtung ihrer jeweiligen Rechte dynamisch zur Verfügung.
Das Konzentrator-Gateway (KGW) setzt die Sprachströme der DXT in IP um, ohne sie inhaltlich zu verändern. Mehrere Hersteller haben ihre Abfrage / Vermittlungstechnik (AVT) bereits an die KGW-Schnittstelle angepasst.
Der Konzentrator stellt Sprache, Daten und Signalisierung über standardisierte Protokolle zur Verfügung (VoIP, SIP, SOAP) und ist bereits zertifiziert. Hierbei wird die virtualisierte Anschaltung genutzt, also der Einsatz des Konzentrators inklusive Kryptoserver von T-Systems. Für die Leitstellen-AVT entfällt die teure Zertifizierung, da sie nicht mehr unmittelbar auf den Digitalfunk wirkt.
Ob Anbindung via TETRA-Draht oder FRT, T-Systems bietet ein breites Spektrum an Sprechstellen in verschiedensten Ausprägungen.